AKTUELLES

Corona-Impfung / Grippe-Impfung

Genug Impfstoff vorhanden

Endlich bekommen wir genug Impfstoff für unsere Patienten. Wir verwenden nur noch BioNtech und Johnson. Bitte verpassen Sie auch nicht insbesondere Ihren Zweittermin! Nur mit einer Impfung sind Sie insbesondere gegen die Delta-Variante nicht ausreichend geschützt! Zudem bitten wir ab sofort auch die Grippe-Impfung an. 

Impfabstand aufgehoben

Impfungen gegen COVID-19 und beispielsweise Influenza (Grippe) können ab sofort gleichzeitig erfolgen. Dafür hat sich die Ständige Impfkommission ausgesprochen und einen entsprechenden Entwurf zur Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung in das Stellungnahmeverfahren gegeben. Es muss also kein 14-tägiger Abstand zu anderen Impfungen mehr eingehalten werden!

STIKO empfiehlt Impfung für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren

Am 18.07.2021 „kommt die STIKO zu der Einschätzung, dass nach gegenwärtigem Wissenstand die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen überwiegen. Daher hat die STIKO entschieden, ihre bisherige Einschätzung zu aktualisieren und eine allgemeine COVID-19-Impfempfehlung für 12- bis 17-Jährige auszusprechen.“ Quelle: RKI – Empfehlungen der STIKO

Dritte Impfung

Laut Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz vom 02.08.21 wird ab sofort in Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen eine Auffrischimpfung in der Regel mindestens sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie angeboten.

Darüberhinaus wird allen bereits vollständig geimpften Bürgerinnen und Bürgern, die den ersten Impfschutz mit einem Vektor-Impfstoff von AstraZeneca oder Johnson&Johnson erhalten haben, eine weitere Impfung mit dem mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer oder Moderna angeboten.

Personen mit einem besonders hohen Infektionsrisiko sollen eine Auffrischimpfung erhalten, wenn die abgeschlossene Impfserie mindestens sechs Monate her ist. Dazu gehören Pflegebedürftige und Personen ab 60 Jahren sowie immunsupprimierte und immungeschwächte Personen.

Außerdem soll den GMK-Beschlüssen zufolge Personen, die mit AstraZeneca oder Johnson & Johnson beziehungsweise nach einer Genesung von COVID-19 mit einem dieser Vektor-Impfstoffe vollständig geimpft wurden, eine Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff angeboten werden. Der Mindestabstand zur ersten Impfserie beträgt nach diesem Beschluss ebenfalls sechs Monate.

Eine wissenschaftliche Bewertung und eine Empfehlung der STIKO steht allerdings noch aus.